Verdienst

Zuverdienst ist ein niederschwelliges, an den Bedürfnissen und Fähigkeiten des Einzelnen orientiertes Arbeits- und Beschäftigungsangebot, welches stunden-weise von Menschen mit einer Schwer-behinderung und/oder einer psychischen Erkrankung in Anspruch genommen werden kann.

Ziele

Zuverdienst verfolgt insbesondere folgende Ziele:

  • Teilhabe an arbeitsorientierten Tätigkeiten
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Soziale Stabilisierung
  • Förderung der Entwicklung sozialer Kompetenzen
  • Förderung der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft durch Schaffung von Kontaktmöglichkeiten
  • Vermeidung von Isolation
  • Erzielung eines Motivationsentgeltes (maximal 100,00€ im Monat)
  • Stabilisierung und Erweiterung der Leistungsfähigkeit
  • Entwicklung einer Perspektive im Bereich Arbeit und Beschäftigung

 

Zuverdienst für wen?

Das Angebot Zuverdienst richtet sich an Menschen mit einer Teilhabeeinschränk-ung für die eine Beschäftigung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung nicht in Frage kommt und die den Anforderungen eines Inklusionsbetriebes (noch) nicht entsprechen können.

Menschen, die im Leistungsbezug des SGB II/SGB III stehen können nicht am Zuverdienstprojekt teilnehmen.

 

Zuverdienst – Tätigkeiten

Grundsätzlich orientiert sich die Gestaltung der Arbeitsabläufe und die zu verrichtenden Tätigkeiten an den Teilhabebedarfen sowie den Fähigkeiten und Fertigkeiten des Einzelnen insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Holzwerkstatt (Sägearbeiten, Schleifarbeiten, Bohren, Lackieren und Lasieren)
  • Handarbeitswerkstatt (Nähen, Stricken, Häkeln, Sticken, textiles Gestalten)
  • Farbwerkstatt (farbliche Produktgestaltung, Oberflächengestaltung )

Für alle Bereiche:

Dekoration, Preisauszeichnung, Kunden-kontakt, Verkauf

 

Zuverdienst – und was noch?

  • Zuverdienst begründet kein Arbeits-verhältnis. Mit jedem Teilnehmer wird ein Zuverdienstvertrag abgeschlossen
  • Maximale Beschäftigungszeiten sind
    6 Stunden pro Tag bzw. 15 Stunden in der Woche
  • Individuelle Hilfeplanung
  • Pädagogische Begleitung und Betreu-ung sowie fachliche Anleitung
  • Zuverdienst findet in den Räumlichkeiten der

GFAB Werkhof mbH

An der Kuhbach 3, 34497 Korbach statt – einem Tochterunternehmen des Kreisverband der Treffpunkte e.V.

Gefördert durch die Aktion Mensch.

 

 flyer zv klein  Für den Download unserer Informationsbroschüre klicken Sie links auf das Bild

 

 

Eine kleine Auswahl unserer Arbeiten (zum Vergrößern bitte anklicken):

 

klein Broetchenbeutel klein Halbhoehle gestaltet
 klein Kommoedchen Art klein magnetischer Messerhalter
klein Nistkasten klein Schaukel
klein Spuelpad klein Tulpe


 

BWG, Bad Arolsen

Haus Ehrlich, Korbach

An der Kuhbach 3
34497 Korbach
Telefon: 05631 - 61936
Telefax: 05631 - 913749
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.werkhof-korbach.de

Die GFAB Werkhof mbH (kurz Werkhof) ist eine seit über 10 Jahren bestehende gemeinnützige Integrationsfirma mit dem Ziel Arbeitsplätze und Beschäftigungsmöglichkeiten für behinderte Menschen zu schaffen.

Seit kurzem ist hier eine Tagesstätte für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen bzw. psychischen Erkrankungen eingerichtet.

Zu den Arbeitsbereichen gehören ein „Second Hand Kaufhaus“, die Abteilungen „Raumausstattung“ sowie „Aufarbeitung von Möbeln/ Polsterei“.
Z. Zt. sind 10 Personen in Voll- und Teilzeitbeschäftigung und 2 Personen in Minijob im Werkhof beschäftigt. Mehrheitlich haben die Mitarbeiter eine Schwerbehinderung mit einem GdB von mindestens 50%.
Neben den fest beschäftigten Mitarbeitern bietet der Werkhof in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter ca. 15 arbeitslosen Menschen eine Arbeitsgelegenheit.
Alleiniger Gesellschafter ist der Kreisverband der Treffpunkte e.V.

Im Second Hand Kaufhaus werden nach vorheriger telefonischer Vereinbarung gebrauchsfähige Möbel und Haushaltsgeräte beim Kunden abgeholt, z. T. repariert, gereinigt und in der Verkaufshalle zum Kauf angeboten.
Hinzu kommen Umzüge und Haushaltsauflösungen, die vom Werkhof durchgeführt werden.

In der Möbelaufarbeitung und Polsterei werden Antiquitäten im Holz aufgearbeitet und bei Bedarf neu gepolstert sowie mit Stoff bezogen. Der Arbeitsbereich wird z. Zt. als Projekt von der Aktion Mensch gefördert. Hiefür wurden eigens Arbeits- und Verkaufsräume nahe der Korbacher Fußgängerzone angemietet.

In enger organisatorischer und personeller Verbindung mit der Möbelaufarbeitung und Polsterei bietet der Werkhof den Arbeitszweig Raumausstattung an.
Neben Einrichtungs- und Ausstattungsberatung werden Stoffe, Möbel und Einrichtungsaccessoires verkauft.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 Uhr - 14.00 Uh

Aktuell suchen wir:

 

ab sofort eine/n pädagogische/n Mitarbeiter/in

für die Tagesstätte

an unserem Standort in Bad Wildungen

Die Stelle umfasst eine Arbeitszeit von 35,0 Std./Woche und ist zunächst befristet für die Dauer einer Schwangerschft / Elternzeitvertretung

Qualifikation: Dipl. Sozialpädagoge/in, Dipl. Sozialarbeiter/in, Heilpädagoge/in, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in oder vergleichbare Hoch- bzw. Fachschulausbildung.


 

ab sofort eine/n Verwaltungsmitarbeiter/in

für den Betreuungsverein

an unserem Standort in Bad Wildungen

Die Stelle umfasst eine Arbeitszeit von ca. 30,0 Std./Woche und ist zunächst befristet für 1 Jahr. 

Qualifikation: Verwaltungsangestellte/r, Kauffrau/mann für Büromanagement, Verwaltungsfachkraft oder vergleichbar Qualifikation.


 

ab sofort für den Nachtbereitschaftsdienst in der besonderen Wohnform Korbach

zwei Krankenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in, Erzieher/in

für durchschnittlich vier Nächte im Monat auf Minijobbasis

oder vergleichbare Ausbildung.


ab sofort für den Nachtbereitschaftsdienst in der besonderen Wohnform Frankenberg

eine/n Krankenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in, Erzieher/in

für durchschnittlich vier Nächte im Monat auf Minijobbasis

oder vergleichbare Ausbildung.

 


ab sofort eine/n pädagogische/n Mitarbeiter/in

als Springer/in für das Betreute Wohnen

zum Einsatz an allen Standorten

Die Stelle umfasst eine Arbeitszeit von 30,0 Std./Woche und ist zunächst befristet für 1 Jahr.

 

                 Qualifikation: Dipl. Sozialpädagoge/in, Dipl. Sozialarbeiter/in, Heilpädagoge/in, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in oder vergleichbare Hoch- bzw. Fachschulausbildung.


                                                                                                                

ab 01.11.2021 eine/n pädagogische/n Mitarbeiter/in

für den Betreuungsverein

an unserem Standort in Korbach

Die Stelle umfasst eine Arbeitszeit von 40,0 Std./Woche und ist zunächst befristet für 1 Jahr.

Qualifikation: Dipl. Sozialpädagoge/in, Dipl. Sozialarbeiter/in, Dipl. Jurist/in oder vergleichbare Hochschulausbildung.


 

Die Vergütung für alle Stellenangebote erfolgt nach den Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) des Kreisverbandes der Treffpunkte e.V.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

PKW und Führerschein sind zwingend erforderlich.                       

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an den Kreisverband der Treffpunkte e.V., Geschäftsstelle,

Siegener Str. 7 in 35066 Frankenberg

oder gerne auch im PDF-Format an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für telefonische Rückfragen wählen Sie 06451 71 80 53 – 0

www.treffpunkte-waldeck-frankenberg.de

 


 

Gerne unterstützen wir die
Ausbildung und Qualifizierung
 - nicht nur - junger Menschen
und beschäftigen
Praktikanten

 


 Informationen zum Datenschutz

Nach § 26 Abs. 1 und 8 BDSG speichern wir Ihre von Ihnen an uns weitergeleiteten Bewerbungsunterlagen und Ihre darin enthaltenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Entscheidung über ein Beschäftigungsverhältnis in unserer Einrichtung. Ihre Unterlagen und Daten werden nur den Personen zugänglich gemacht werden, die mit der Besetzung der Stelle direkt befasst sind. Alle personenbezogenen Daten werden von Fachpersonal erhoben, verarbeitet, genutzt und gespeichert. Darüber hinaus unterliegen grundsätzlich alle MitarbeiterInnen der Geheimhaltungspflicht, so dass der vertrauliche Umgang mit Ihren Daten gewährleistet wird. Die Speicherdauer Ihrer Unterlagen beträgt maximal 6 Monate nach Posteingang.

Sie können sich bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und gemäß Ihrem Recht (gem. Artikel 15-18, 21 EU-DSGVO) auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Datenverarbeitung oder einem Widerruf einer erteilten Einwilligung zunächst an uns wenden. Ferner haben Sie ein Beschwerderecht beim Hessischen Datenschutzbeauftragten, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, Tel.: 0611/1408-0, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.      

{phocamaps view=map|id=1}

 

Aktuelle Seite: Home Kreisverband der Treffpunkte