Integrationsfachdienst

Der Integrationsfachdienst (IFD) im Landkreis Waldeck-Frankenberg berät, vermittelt, und begleitet

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • arbeitsuchende Menschen
  • Schulabgänger mit Schwerbehinderung
  • Arbeitgeber

Der IFD ist mit Sitz in Frankenberg für den gesamten Landkreis zuständig.

Treffpunkt e.V. Frankenberg Termine nach Vereinbarung
Telefon: 06451 - 7243-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Wir unterstützen

Arbeitgeber und Betriebe

  • bei der Suche von MitarbeiterInnen
  • bei Fragen zur Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung
  • bei Problemen mit MitarbeiterInnen mit Schwerbehinderung am Arbeitsplatz
  • beim Umgang mit Schwerbehinderung im Betrieb

Menschen mit Schwerbehinderung

  • bei der Sicherung von bestehenden Arbeitsverhältnissen
  • bei der Vorbereitung einer Arbeitsaufnahme
  • bei der Suche nach einem Arbeitsplatz
  • bei der Förderung von betrieblicher Integration
  • beim Übergang aus der Schule in den Beruf
  • beim Wechsel aus einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in den 1. Arbeitsmarkt

Wir bieten an

für Menschen mit Schwerbehinderung

  • Wiedereingliederung in den Betrieb
  • Klärung und Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Job – Coaching
  • Gesundheitsprävention
  • Begleitung bei drohendem Arbeitsplatzverlust
  • Unterstützung bei der Klärung und Förderung einer beruflichen Perspektive
  • Maßnahmen zur sozialen Sicherung
  • Begleitung bei Veränderungen am Arbeitsplatz oder im Betrieb
  • Begleitung bei der betrieblichen Ausbildung von Jugendlichen mit Schwerbehinderung

 für Arbeitgeber

  • Betriebliche Beratung (z.B. Teilnahme an Schwerbehindertenversammlungen, Unterstützung von betrieblichen Interessenvertretern; Aufklärung des Arbeitgebers zu Teilhabeleistungen und zur Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung)
  • Betriebliche Begleitung (z.B. Mitarbeit beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement oder bei einer Integrationsvereinbarung; innerbetriebliche, längerfristige oder mehrteilige Schulungsmaßnahmen)
  • Schulungen (z. B. Zeitmanagement, psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz)
  • Gesundheitsprävention
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Sprechstunden vor Ort

für Rehabilitationsträger

  • Tätigkeiten über Vergütungsvereinbarung
  • Fachdienstliche Stellungnahmen

Sie können unser Angebot in Anspruch nehmen

  • bei vorliegender Behinderung oder Schwerbehinderung
  • wenn sie ein Mensch mit Schwerbehinderung sind und einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz haben
  • wenn sie Rehabilitand sind
  • bei Bezug von Reha - Leistungen von der Agentur für Arbeit
  • bei Kostenträgerschaft durch die Deutsche Rentenversicherung
  • bei Kostenzuständigkeit der Berufsgenossenschaft oder Unfallversicherung
  • wenn sie ein Arbeitgeber aus Hessen sind

Finanzierung

  • für Menschen mit Schwerbehinderung durch das Integrationsamt des Landeswohlfahrtsverband Hessen und andere Rehabilitationsträger
  • für Arbeitgeber durch das Integrationsamt des Landeswohlfahrtsverband Hessen oder als Selbstzahler

Der Kreisverband der Treffpunkte e. V. ist als Bildungsträger durch die Rentenversicherungen und die Agentur für Arbeit (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung - Weiterbildung - AZWV) anerkannt und bietet Integrationsmaßnahmen für Rehabilitanden und arbeitsuchende Menschen an.

Aktuelle Seite: Home Der Kreisverband Integrationsfachdienst